Novembertod – Der Thriller | Iris Leister – Die Autorin

Zum Thriller geht’s weiter unten, hier erst mal aktuelle Neuigkeiten.

Der Hias nominiert zum Glauser-Preis 2016 in der Sparte Kurzkrimi

„Zu gefährlich, wenn da ein Wahnsinniger bei uns im Dorf herumstrolcht, haben sie gemeint. Ich hab mir auf die Zunge beißen müssen. Diesmal sag ich nichts, hab ich gedacht. Wer nicht hören will, muss fühlen …“

Das Urteil der Jury:
Michis kleiner Bruder, der geistig behinderte Hias, ist ein „Kaputtmacher“. Zuerst ist ein Kätzchen tot, am Ende ein Mädchen aus der Nachbarschaft. Und Michi will nichts weiter, als dass der Hias verschwindet. „Kinder sind grausam“, heißt es. Was damit gemeint ist, das illustriert Iris Leister mit ihrer abgründigen Geschichte aus dem provinziellen Kosmos des Bayerischen Waldes – äußerst treffend erzählt im Idiom des Landstrichs und der ganz eigenen, trotzig-verletzten Sprache der kindlichen Hauptfigur.

Wow, Dankeschön!! Ich bin völlig geflasht und aus dem Häuschen. Das ist einfach toll!!

Nominiertenlesung und Preisverleihung im Rahmen der 30. Criminale in Marburg.
Die Preisverleihungs-Gala findet am Samstag, den 23. April 2016, um 20.00 Uhr statt.

Nürnberg, Autorentreffen 2016: Gekonnt Szenen machen. Aufbau und Gestaltung packender Prosaszenen. Ein Vortrag.

In der Szene treffen die Figuren aufeinander, haben Konflikte, reden miteinander. Figuren und Handlung werden lebendig – und wir als Schreibende sind auf einmal mittendrin.
Doch wie konstruiert man einen knackigen Szenen-Spannungsbogen? Wie baut man eine Szene so, dass sie dynamisch ist und Emotionen erzeugt? Mehr …

Nürnberg, Autorentreffen 2016: Dramaturgie für Prosaautoren: Vom Film lernen. Ein Seminar.

Unabhängig davon, ob es um Figur, Plot oder Backstory geht, bietet die Filmdramaturgie jede Menge Werkzeuge, die sich hervorragend fürs Prosaschreiben eignen. Wir lernen sie kennen und anwenden. Mehr …

Wolfenbüttel, Herbst 2016: Wie im Film. Der filmdramaturgische Werkzeugkasten für Krimiautorinnen. Ein Seminar.

Unabhängig davon, ob es um Figur, Plot oder Backstory geht, bietet die Filmdramaturgie jede Menge Werkzeuge, die sich hervorragend fürs Prosaschreiben eignen. Wir lernen sie kennen und anwenden. Mehr …

Berlin, Frühjahr 2016: Die Sieben Samurai der Menschlichkeit: Gib den Berufsethischen Grundsätzen (d)eine Geschichte. Eine Erzählwerkstatt.

Sieben berufsethische Grundsätze haben die Schwesternschaften des DRK. Sieben Samurai der Menschlichkeit, denen die Teilnehmenden der Erzählwerkstatt in ihrem Alltag begegnen, denen sie nacheifern, mit denen sie manchmal auch hadern. Mit denen sie jedoch immer Geschichten erleben, selbst wenn sie es gar nicht merken. Mehr …

Der Hias veröffentlicht im Boandlkramer

Ein Nebelmörder, der in Passau sein Unwesen treibt, geheimnisvolle Erscheinungen im Hochwald, Leichen, die mit dem Sensenmann (Boandlkramer) streiten, verletzte Eitelkeiten und nicht zuletzt der Hias.
Die 23 besten Kriminalkurzgeschichten aus über 90 Einsendungen für den Ralf Bender Krimipreis 2015.
Mit Texten von Veronika Rusch, Dagmar Isabell Schmidbauer, Claudia Schuster, Ursula Hahnenberg, Ingrid Werner, Anna Schneider, Iris Leister und vielen anderen.

„Jetzt ist es soweit, hab ich gedacht. Endlich.
Weil, es sind Sachen im Ort passiert. Aber es hat
ja niemand auf mich hören wollen. Bis jetzt …“

Jetzt in jeder guten Buchhandlung.

Boandlkramer & andere Kriminalgeschichten aus dem Bayerischen Wald
A. Frimberger; L. Wandtner (Hg.)
HePeLo Verlag, Edition Gilbet, Schönberg.
ISBN 978-3-943926101

Der Hias nominiert zum Ralf Bender Krimipreis 2015

Meine Geschichte Der Hias ist nominiert für den Ralf Bender Krimipreis 2015. Begründung der Jury: Verstörend.
Cool, großes Kompliment. Freut mich sehr.

Kleine Fische schwimmen in Berliner Unterwelten

Mörderische Hauptstadt: Wer nur einem Trickdiebstahl am Berliner Hauptbahnhof zum Opfer fällt, hat noch Glück. Im Prenzlauer Berg wird gemordet, gestorben im Grunewald, es werden Banken überfallen, Brände gelegt in Steglitz und Lichtenberg und der perfekte Fischzug am Potsdamer Platz geplant. Weil das Verbrechen niemals schläft, ist die Hauptstadt ein ständiger Schauplatz krimineller Geschichten.
Mit Texten von Volker Kutscher, Jakob Arjouni, Jörg Fauler, Zoe Beck, Horst Bosetzky, Iris Leister und vielen anderen.

„“Alter, da schwimmt ja voll die Kohle!“ Der Himmel
war grau und hing wie eine Schieferplatte über dem
Potsdamer Platz …“

Jetzt in jeder guten Buchhandlung.

Berliner Untergrund
Ein Krimilesebuch
Ausgewählt von Philipp Werner
Atlantik bei Hoffmann und Campe Verlag, Hamburg.
ISBN 978-3-455-65043-3

Gingkogang gewinnt beim AstroArt Literaturpreis 2014

„Feuchter Atem in meinem Ohr.
Er lehnt sich zurück: „Ich hab dich gewarnt.“
Ich reiße mich los, stolpere. Eine Wolke von Fliegen steigt auf. Auf dem Boden ein totes Reh, inmitten von Blättern und Nadeln.
„Ahh“, knurrt Lowmare.
Die ganze scheiß Bar ist auf einmal ein Wald. Geruch und Geräusche inklusive. Als hätten die Grimms die verfluchte Innenausstattung besorgt. Büsche und Bäume, und irgendein Zeug, das aussieht wie Krokusse …“

Ein Typ an einem Tresen in L.A. Und plötzlich ist alles ganz anders. Mein Hardboiled-Surrealismus-Thriller Gingkogang hat den mit 500 Euro dotierten zweiten Platz beim AstroArt Literaturpreis 2014 gewonnen.

Vielen, vielen Dank, ich freu mich riesig!!

Novembertod als eBook

Novembertod jetzt auch als eBook auf allen gängigen Plattformen verfügbar. Z.B. hier, hier oder hier.

Vortrag: Bau einer Szene

Gibt es Werkzeuge, mit denen man Szenen dramatisieren kann, mit deren Hilfe man packender und figurentechnisch auf den Punkt schreibt? Es wird immer viel über den Plot geredet und unterrichtet, aber was ist mit den Szenen? Weil mich deren Dynamik mehr und mehr interessiert, freue ich mich sehr, meine Überlegungen auf dem Autorensalon anlässlich der Frankfurter Buchmesse vorzustellen.

Ort: Frankfurt am Main / Filmmuseum
Zeit: 11. Oktober 2014
Veranstalter: Textmanufaktur

Iris Leister: Dramaturgie für Prosaautoren. Vom Film lernen

Ort: Köln
Zeit: 12.- 13. April 2014
Max. 12 Teilnehmer, 245 Euro (inkl. MwSt.)
Seminarleitung: Iris Leister, André Hille
Veranstalter: Textmanufaktur

In diesem Seminar machen wir die Prinzipien filmdramaturgischen Schreibens für die Prosa fruchtbar. Da die Grenzen zwischen Figur und Plot fließend sind, lenken wir den Blick auch auf dreidimensionale, aktive Figuren, denn erst diese machen den Plot einzigartig und damit spannend für den Leser. Zudem betrachten wir Grundlagen der Dramaturgie wie dramatisierte Exposition, Wende- und Höhepunkte sowie die Aktstruktur. Wir trainieren, wie man Figuren, Konflikte und Plot durch Handlung schärft, und überprüfen die eigenen Texte unter dem Blickwinkel dieser neuen Kenntnisse. Zum Seminar sollte ein Exposé sowie eine möglichst dialog-/figurenlastige Szene eingereicht werden.

Weitere Informationen und Anmeldung hier. Leider ist das Seminar bereits ausgebucht.

Schauen Sie doch einfach regelmässig hier vorbei, um Neues zu erfahren.

Finsterböses Bayern

Ob in München, Wolfratshausen oder Wildbad Kreuth, ob in Nürnberg, Regensburg oder der schwäbischen Provinz – das Verbrechen im Freistaat lauert immer und überall. Über 20 renommierte bayerische Krimi-Autoren, darunter Friedrich Ani, Nicola Förg, Oliver Pötzsch, Jan Beinßen, Thomas Kasuar, Felicias Mayall und Iris Leister haben sich der dunklen Seite ihrer Heimat gewidmet und zeigen diese in hochspannenden, skurrilen, amüsanten und gruseligen Kurzkrimis.


Subskriptionsaktion (nur bei Bestellung direkt beim Verlag):
Bei Bestellung bis 14. April 2014 zahlen Sie nur 12.00 Euro anstatt 14.90 und bekommen das Buch portofrei zugeschickt!
(Erscheinungstermin: März 2014)

Karitatives Projekt: Reinerlös geht an den Bayerischen Hospiz- und Palliativverband!

Jetzt in jeder guten Buchhandlung, direkt beim Verlag und bei
Amazon.

Finsterböses Bayern
25 Kriminalgeschichten
Eßer, Angela; Keller, Heidi (Hg.)
Allitera Verlag, München. ISBN 978-3-86906-499-4

Ratgeber kreatives Schreiben

Keine Angst vorm weißen Blatt! Schreibbegeisterten Menschen und beruflichen Vielschreibern liefert das neue Buch Kreatives Schreiben vielfältige Anregungen rund um das Trendthema. Wie lassen sich die Leser in den Bann ziehen? Mit welchen Mitteln kann ich Spannung aufrechterhalten? Was tun, wenn die Ideen ausbleiben? Systematisch, humorvoll und leicht verständlich vermittelt der Band das Handwerkszeug, um eigene Ideen aufs Papier zu bringen.

Kreatives Schreiben umfasst Themen wie Erzählen, Stilmittel, Plot, Figuren, Schreiben in den neuen Medien oder Lyrik. Jedes Kapitel steigt zunächst spielerisch in die Thematik ein und erläutert anschließend verständlich und spannend die Theorie. Im praktischen Teil finden sich zahlreiche Übungen und Schreibimpulse, die zum „Drauflosschreiben“ motivieren.


Mit Iris Leister, Anni Bürkl, Gitta Edelmann und Anette Schwohl hat Brockhaus vier erfahrene Autorinnen gewonnen. Sie sind als Schreibtrainerin, Schriftstellerin, Drehbuchautorin und Dozentin für Kreatives Schreiben tätig.

Ihr Buch richtet sich sowohl an Schreibanfänger als auch an Fortgeschrittene und berücksichtigt dabei verschiedene Schreibinteressen – von der E-Mail bis zum Roman.

Jetzt in jeder guten Buchhandlung und bei Amazon:

Brockhaus Kreatives Schreiben: Vom leeren Blatt zum fertigen Text
Von Iris Leister, Anni Bürkl, Gitta Edelmann und Anette Schwohl.
F. A. Brockhaus/wissenmedia, Gütersloh. ISBN 978-3-57700-303-2

Novembertod – Der Thriller

Berlin im November 1918. Der erste Weltkrieg ist verloren, das Kaiserreich untergegangen, das Volk leidet Hunger, die Revolution ergreift die Hauptstadt und ein äußerst konservativer Adliger liegt erschossen auf dem Potsdamer Platz.
Die Spur führt Kommissar Kappe ins revolutionäre Arbeitermillieu, und der Täter ist rasch dingfest gemacht. Doch irgendetwas stört Kappe an der Sache. Er ermittelt weiter, obwohl keiner seiner Kollegen ihn dabei unterstützen will.
Auf seiner Recherche in den Weddinger Slums, in Adelskreisen, bei Kriegsgewinnlern und in der Glitzerwelt der UFA verstrickt er sich immer tiefer in einem Labyrinth ständig wechselnder Fronten und scheucht schließlich einen mächtigen Gegner auf. Völlig auf sich gestellt wird Kappe vom Jäger zum Gejagten …

Jetzt in jeder guten Buchhandlung und bei Amazon:

Novembertod. Kappes fünfter Fall.
Von Iris Leister.
Jaron Verlag GmbH, Berlin. ISBN 978-3-89773-577-4

Rezensionen:

Südkurier vom 17.07.2008:

(…) Sehr dicht kommt in diesem fünften Band die Atmosphäre der Umbruchzeit nach dem Sturz des Kaisers herüber. Historisches, wie die Versammlung der Arbeiter- und Soldatenräte im Zirkus Busch, wird mit fiktiver Handlung und den Romanfiguren verbunden und auf eindrückliche Weise lebendig. Hauptfigur ist Kommissar Kappe, der nimmermüde seine Ermittlungen durchführt und sich mit der vermeintlich schnellen Aufklärung des brisanten Mordes an Freiherrn von Brettin nicht zufrieden gibt. (…) Und es entwickelt sich eine verzwickte Handlung, die zum Schluß einige Überraschungen bereithält.

Rezension im Netz

Advertisements

 
%d Bloggern gefällt das: